Süßkartoffel-Brownies. (vegan)

22. Dezember 2017

IMG_9480

Hallihallo ihr Lieben!

Na, seid ihr schon in Weihnachtsstimmung?
Ich muss gestehen, bei mir könnte die Weihnachtsstimmung etwas mehr vorhanden sein – aber kommt hoffentlich noch, zwei Tage hab‘ ich ja noch Zeit. 😀

Und da nicht nur die Vorweihnachtszeit, sondern auch unsere Adventchallenge schön langsam zu Ende geht, möchten wir den heutigen Tag noch einmal nutzen, um ein leckeres Rezept und eine „gute Tat“ mit euch zu teilen.

Mit der heutigen Aufgabe, welche lautet: „One day vegan“ möchten wir euch ein paar neue Perspektiven mit auf den Weg geben und euch zeigen, welche leckeren Kreationen man aus rein pflanzlichen Zutaten zaubern kann.

Obwohl Caro und ich richtige „Alles-Esser“ sind, experimentieren wir gerne in der Küche herum und wagen uns auch manchmal an außergewöhnliche Rezepte, wie zum Beispiel diese Süßkartoffel-Brownies.
Während ich die Brownies gebacken habe, war ich echt sehr kritisch und konnte mir nicht vorstellen, wie diese am Ende schmecken würden.
Als ich sie aber dann kosten konnte, war ich selbst überrascht, was da herausgekommen ist – nämlich die besten Brownies, die ich bis jetzt gemacht hab‘! 🙂

Natürlich musste ich sofort ein paar liebe Menschen an meiner Freude teilhaben lassen und die Brownies wurden gleich verkostet.
Und siehe da: die Reaktionen, die ich bekam, als ich ihnen danach erklärte, dass die Brownies vegan und aus Süßkartoffeln sind, waren wirklich witzig und zugleich sehr freudig! Alle waren begeistert und ich solle diese bald wieder backen.

Wenn ihr eure Liebsten also auch überraschen oder ihnen eine Freude machen wollt und dabei einmal etwas ausgefallenes ausprobieren möchtet, kann ich euch das Rezept wirklich nur empfehlen!
Aber am besten ihr probiert es selbst! 🙂

Viel Spaß beim Backen, naschen und eine schöne restliche Weihnachtszeit,

mara.

IMG_9470

You need:

  • 600 g Süßkartoffeln (ca. 2 mittelgroße Süßkartoffeln)
  • 100 g gemahlene Nüsse
  • 80 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Ahornsirup (oder Agavendicksaft)
  • 100 g Vollrohrzucker
  • 6 EL Backkakao
  • eine Prise Salz
  • 12 Datteln
  • 50 ml Mandelmilch (ungesüßt)
  • gehackte Walnüsse nach Wahl
  • zum Verzieren: 50 g Zartbitterschokolade (Zartbitterschoko ist meist vegan), Pekannüsse

IMG_9478

How to:

Süßkartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in kochendem Salzwasser weichkochen. Abseien und kurz abkühlen lassen. Nun die Süßkartoffeln stampfen bzw. pürieren.

Mit einem leistungsstarken Pürierstab (ich verwende diesen hier) oder Mixer die Datteln mit der Mandelmilch und dem Ahornsirup so lange mixen, bis eine homogene Masse entsteht.
Die gestampften Süßkartoffeln zur Masse geben und gut vermengen.
Nüsse, Mehl, Backpulver, Kakao und Salz untermischen. Zum Schluss noch die Walnüsse hacken und unter den Teig heben.
Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form (ca. 30×30 cm) füllen und bei 175° Umluft für ca. 50 – 60 Minuten backen.

Aus dem Backrohr nehmen und vollständig abkühlen lassen. Die Zartbitterschokolade schmelzen und auf den Brownies verteilen. Nach Belieben mit Pekannüssen, Mandeln, Blüten, … verzieren und losschlemmen. 🙂

 

IMG_9476

IMG_9469

IMG_9473

 

 

    Leave a comment