Süßer Couscous (vegan.) | #3 Gelingt bestimmt!

24. Juli 2019

#gelingtbestimmt! geht in die nächste Runde.

Und dieses Mal zur Abwechslung mit einer Frühstücksidee. Genauer gesagt einer super leckeren, extrem einfachen und noch dazu gesunden Früchstücksidee, die in nur 10 Minuten fix und fertig am Tisch steht.

Wie ihr wisst ist meine Gelingt bestimmt! – Reihe dazu gedacht, euch dazu zu inspirieren und animieren selbst schnelle Gerichte zu zaubern, die wirklich jeder kochen kann und die noch dazu gesund und lecker sein sollen.

Darum hab’ ich mir für dieses Frühstücksrezept etwas ganz schnelles überlegt, wofür man wenige Zutaten braucht und diese auch nach Belieben ersetzten kann.
Ich hab’ z.B. Hafermilch verwendet, wer aber gerne normale Kuhmilch oder eine andere Milchalternative bevorzugt kann diese jederzeit ersetzen.

Und keine Angst vor süßem Couscous – klingt schräger als es ist! 🙂
Give it a try and enjoy!

mara.

You need:

  • 45 g Couscous
  • 100 ml (Hafer)Milch
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1 EL Trockenfrüchte (Rosinen, Datteln, …) & 1 EL gehackte Nüsse
  • Prise Zimt
  • Prise Salz
  • Frische Früchte zum Toppen (z.B. Marillen, Bananen, Beeren, …)

How to:

Milch erhitzen (ich mach’ das immer in der Mikrowelle) und über den Couscous geben. Mit Zimt und einer Prise Salz verfeinern, umrühren und 5-10 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit das Obst vorbereiten. Sobald der Couscous lange genug gequellt hat, die Kokosflocken, wer mag Trockenfrüchte und Nüsse beifügen und bei Bedarf mit Honig oder Ahornsirup nachsüßen.

Mit frischem Obst und Zimt garnieren und genießen. 🙂

Angebratene Marillen: Marillen halbieren und in einer Pfanne in etwas Kokosöl mit 1 TL braunem Zucker bestreuen und von beiden Seiten kurz anbraten.

    Leave a comment