Schnelle Schoko-Puddingkipferl.

11. Dezember 2017

IMG_9938

Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben!

Findet ihr nicht auch, dass die Adventszeit viel zu schnell vergeht?
Gerade erst hat sie begonnen und mittlerweile sind wir schon fast bei der Hälfte angelangt.
Advent ist für mich auch die „Keks-Zeit“ und dass ich da immer wieder neue Keksrezepte ausprobiere, gehört für mich einfach dazu.

Meine liebe Caro und ich haben uns für unseren „Adventkalender der etwas anderen Art“ (bei dem wir uns übrigens über eure Teilnahme sehr freuen! – Infos findet ihr hier) schon im November zum Kekse backen getroffen.
Und da wir beide noch nie Puddingkipferl gebacken haben, wollten wir uns daran einmal versuchen.

Da wir neben diesen Kipferl, „außergewöhnlichen Rumkugerl“ und Cantuccini auch noch Kokosbusserl gemacht haben, und da 3 Eidotter übrig geblieben sind, kam das Rezept genau richtig.

Als ich am Ende unserer Back-Session auch noch feststellen musste, dass diese, super einfachen Kekse meine Favoriten unter unseren Backwerken waren, wurde das Rezept natürlich sofort niedergeschrieben und bald wieder gebacken.  🙂

Vielleicht konnten wir den einen oder anderen ja jetzt ein bisschen neugierig machen und es duftet auch bald in anderen Küchen nach den leckeren Kipferl.

mara.

IMG_9947

You need:

  • 330 g Dinkelmehl
  • 180 g (Halbfett)Butter
  • 180 g kristallinen Birkenzucker
  • 3 Eigelb
  • 3 EL Milch
  • 1 Packerl Schoko-Puddingpulver
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • Zartbitterschokolade und Staubzucker zum Verzieren

How to:

Mehl mit den übrigen Zutaten der Reihe nach in eine Schüssel geben und mit dem Handmixer zu einem Teig verkneten, dann noch etwas mit den Händen verkneten. Den Teig zu einer 2 cm dicken Rolle formen und in 1 cm dicke Stücke schneiden. Teigstücke zu Rollen formen und dann zu Kipferln biegen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. In die Mitte des vorgeheizten Rohres schieben und bei 180°C Umluft ca. 10-12 Minuten backen.

Die Kipferl auskühlen lassen und dann einzeln mit den “Füßchen” in geschmolzene Schokolade tauchen. Anschließend wieder (am besten über Nacht) trocknen lassen.

Tipp: Das Rezept eignet sich besonders gut, wenn ihr von anderen Mehlspeisen noch Eiklar übrig habt und ihr könnt es so gleich verwerten.
Wer außerdem lieber Vanillekipferl mag, kann das Rezept gerne mit Vanille-Puddingpulver probieren.

IMG_9960

IMG_9953

    Leave a comment