Mohn-Cheesecake mit Heidelbeeren.

23. April 2017

20170422-IMG_5004

Cheesecake, Topfentorte oder Käsekuchen – egal wie’s genannt wird, eines steht fest: wer Topfen/Quark gerne mag, wird vermutlich auch diesen Kuchen hier lieben. 🙂

Wo schon das Wetter nicht sehr frühlingshaft ist, kommt der Frühling zumindest damit auf den Tisch! 🙂

Und weil ich mich beim Backen immer austobe und ständig Neues ausprobiere, ist diese Variante relativ gesund und einfach zu machen. Also super geeignet für den nächsten Kaffee-Klatsch mit der besten Freundin, als schneller Nachmittagssnack oder kleines Mitbringsel bei der Familienfeier.

Das Rezept unten ist für eine kleine Kuchenform mit 16 cm Durchmesser. Wenn ihr aber eine normale Tortenform mit ca. 28 cm Durchmesser verwendet, nehmt einfach überall die doppelte Menge und lasst den Kuchen dann ca. 20 Minuten länger im Rohr. Das funktioniert genauso! 🙂
Dann wünsch ich euch auf jeden Fall schon mal viel Spaß beim Backen und Naschen! 🙂

IMG_4990

You need:

Boden:

  • 80 g Knuspermüsli, Nüsse, oder Buchweizen (ich hab 40 g selbstgemachtes Crunchy-Müsli und 40 g Buchweizen verwendet)
  • 40 g ungesalzene Erdnussbutter
  • 1 EL Honig

Topfenmasse:

  • 250 g Magertopfen
  • 2 EL Frischkäse
  • 1 Ei
  • 30 g Birkenzucker
  • 15 g Proteinpulver (bei mir white-chocolate -> kann auch einfach durch Birkenzucker ersetzt werden)
  • 2 EL Vanillepuddingpulver
  • 2 EL Mohn
  • Heidelbeeren

How to:

Für den Boden das Müsli, die Nüsse oder Buchweizen in einem Mixer zerkleinern. Danach Erdnussbutter und Honig hinzufügen, gut vermischen und in eine gefettete Kuchenform (Durchmesser 16 cm) drücken. Das funktioniert am besten mit der Rückseite eines Löffels.

Für den Teig das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen. Topfen, Frischkäse, Eigelb, Birkenzucker, Proteinpulver und Vanillepuddingpulver vermengen und anschließend den Eischnee unterheben.
Die Masse teilen und zu einer Hälfte den Mohn hinzugeben.

Auf den Boden zuerst die Mohnmasse und danach die „normale“ Masse geben. Heidelbeeren darauf verteilen, leicht in die Masse drücken und bei 170° Umluft ca. 40 Minuten backen.

Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen, aus der Form nehmen und mit weiteren Heidelbeeren dekorieren.
Ihr seht – für diesen Kuchen muss man kein Meisterbäcker sein! :))

20170422-IMG_5002

20170422-IMG_4996

Naja aber nun wirklich: Viel Spaß beim Nachmachen und Schlemmen! 🙂

mara.

    Leave a comment