Mein Lieblingsrezept 2017 – das flaumigste Bananenbrot.

30. Dezember 2017

Hallo ihr Lieben!

Last but not least kommt heute, wo wir am Ende des Jahres angekommen sind, mein allerliebstes Rezept aus dem Jahr 2017.

Es geht schnell, ist perfekt zum „Restl-verwerten“, besteht aus alltäglichen Zutaten und es wird einfach alles in eine Schüssel geschmissen, gemixt und gebacken.

Und zwar ist die Rede vom flaumigsten Marmor-Bananenbrot aller Zeiten.

Wer sich auf meinem Blog schon mal umgesehen hat, wird nun an meinem Einfallsreichtun zweifeln, da ich schon mal ein sehr ähnliches Rezept mit euch geteilt hab‘.

Wie bei den meisten anderen Dingen, lernt man jedoch auch beim Backen immer wieder dazu und darum kann ich euch diese „Errungenschaft“ auf keinen Fall vorenthalten.
Solltet ihr also auf der Suche nach einem  fluffigen, saftigen und schokoladigen Kuchenrezept sein, ist dieses gesunde Bananenbrot genau richtig. (Sagen zumindest meine Klassenkollegen, welche jedes Mal wenn sich bei uns zuhause überreife Bananen stapeln, in den Genuss des Kuchens kommen. :D)

In diesem Sinne wünsch’ ich viel Spaß beim Backen, einen guten Rutsch ins neue Jahr und Danke an alle, die dieses Jahr so fleißig auf meinem Blog herumgestöbert haben – damit habt ihr mir dieses Jahr eine ziemliche Freude gemacht. 🙂

mara.

 

20170912-IMG_8245

You need:

  • 3 überreife, kleine Bananen
  • 160 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 100 g gemahlene Nüsse
  • 10 g Backpulver
  • 120 Rohrohr- oder Vollrohrzucker
  • 3 kleine Eier (oder 2 große)
  • 50 g Naturjoghurt
  • 50 ml Milch
  • ½ TL Zimt
  • 35 g Backkakao (+ Schuss Milch)

20170912-IMG_8247

How to:

Zuerst die Bananen mit einer Gabel ordentlich zermatschen. Danach die Eier beifügen und gut durchmixen. Nun das Joghurt, die Milch, den Zimt und den Zucker untermischen. Zum Schluss das Mehl, die gemahlenen Nüsse und das Backpulver beifügen. Die Masse auf zwei Schüsseln aufteilen und zur einen Hälfte den Backkakao und einen Schuss Milch geben. In eine gefettete Kastenform abwechselnd den hellen und den dunklen Teig einfüllen, mit einer Gabel marmorieren und bei 170° Umluft für etwa 35 Minuten backen.

Abwandlungen: Anstatt des Marmor-Musters kann man den Kakao auch einfach weglassen und zur gesamten Teigmasse 1 EL Spekulatius/Lebkuchengewürz, Schokostückchen oder z.B. Heidelbeeren geben. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt und es kann ganz nach eigenen Vorlieben experimentiert werden.

20170912-IMG_8239

20170912-IMG_8252.jpg

    Leave a comment