Herbstliche Buddha-Bowl.

22. September 2017

Hallo ihr Lieben!

Endlich ist sie wieder da – die Kürbiszeit!
Da ich Kürbis bis zum Umfallen essen könnte und ich daraus sowohl saure als auch süße Mahlzeiten „zaubere“, muss ich euch heute ein richtig leckeres und extrem einfaches Gericht damit zeigen.

Diese „Buddha-Bowl“ mit Kürbis, Couscous, Brokkoli, Spinat und Avocado ist eine richtige Vitaminbombe und gibt ausreichend Energie für einen „fahlen“ und trüben Herbsttag.

Solche Bowls kann man mit allem füllen, worauf man gerade Lust hat – weshalb ich sie so praktisch finde.
Ihr könnt das Rezept also im Handumdrehen auf euren Geschmack abstimmen und habt ein „ruckizucki“ Mittag- oder Abendessen.

Viel Spaß beim Experimentieren!

mara.

20170920-IMG_8730

You need: (3 Portionen)

  • ½ kleinen Hokkaido-Kürbis
  • eine Dose Kichererbsen
  • 80 g Couscous
  • 300 g Brokkoli (TK)
  • 100 g frischen Baby-Spinat
  • ½ Avocado
  • 2 EL Joghurt + 3 EL Milch (ev. Soja)
  • Olivenöl
  • Zitronensaft
  • Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • Curry
  • Suppengewürz

20170920-IMG_8734

How to:

Zuerst die Kichererbsen abseien, waschen und abtrocknen. 1 EL Olivenöl, etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer vermengen und über den Kichererbsen verteilen. Diese auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech für ca. 30 Minuten bei 200° Umluft backen. Alle paar Minuten wenden.

Den Kürbis ebenfalls waschen und in Spalten schneiden. Mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Curry würzen und für 20 Minuten bei 200° Umluft backen.
(Wer möchte kann am Ende der Zeit noch ein paar geschnittene Champignons in den Ofen geben und mit braten.)

Währenddessen den Brokkoli nach Anleitung garen und mit Salz, Pfeffer und etwas Suppengewürz abschmecken.

Couscous mit 1 TL Suppengewürz, 1 TL Curry, Salz und Pfeffer mischen, die 1,5-fache Menge kochendes Wasser beifügen und etwa 10 Minuten ziehen lassen.

Für die Soße die Avocado gründlich zermatschen, Zitronensaft, geschnittenen Knoblauch, Salz und Pfeffer hinzugeben. Nun mit dem Joghurt und der Milch vermengen und noch einmal abschmecken.

Alle Zutaten gemeinsam servieren und mit Sesam, Nüssen, Kräutern, …. garnieren. 🙂

20170920-IMG_8738

20170920-IMG_8736

    Leave a comment