Grießkoch mit karamellisierten Bananen.

11. März 2017

Guten Morgen ihr Lieben!

Wenn ich an ein Rezept aus meiner Kindheit denke, kommt mir sofort Grießkoch in den Sinn. Früher gab es das bei uns meistens mit Schokoraspeln oder Kakao oben drauf.

Heute möchte ich euch aber mal eine spezielle Variante des Grießkochs zeigen, mit welcher ihr euch euren Morgen sicher versüßen könnt:

Haselnuss-Grießkoch mit karamellisierten Bananen.

Dass das Rezept noch dazu vegan und ohne herkömmlichen Zucker ist, macht es natürlich noch besser. 🙂

Grießkoch4

Für eine Portion benötigt man:

  • 350 ml Haselnussmilch
  • 50 g Grieß (ich mische immer Dinkel- und Weizengrieß)
  • eine Prise Salz
  • ca. 1 EL Reissirup -> oder Honig, Ahornsirup, …
  • Banane
  • ca. 1 TL Kokosblütenzucker
  • ganz wenig Kokosöl

So gehts: 

Die Haselnussmilch in einem Topf zum Kochen bringen. Unter ständigem Rühren den Grieß beifügen und ein paar Minuten bei schwacher Hitze „ziehen“ lassen. Dazwischen immer gut mit einem Schneebesen umrühren. Eine Prise Salz und den Reissirup hinzugeben, in eine Schüssel geben und ein paar Minuten rasten lassen.

Währenddessen in eine beschichteten Pfanne Kokosöl erhitzen. Dann ca. 1 TL Kokosblütenzucker darin karamellisieren. Ist der Zucker schön geschmolzen, die Bananenstücke von beiden Seiten darin wenden und kurz anbraten.

Das Grießkoch mit den Bananen, Kokosflocken, Nüssen, Kakaonibs oder anderen Leckereien toppen und genießen. 🙂

Tipp: Ihr könnt die Zutaten natürlich auch variieren. Wenn ihr keine Haselnussmilch zuhause habt, funktioniert es mit Mandelmilch oder anderer Milch sicher auch! Es kann jedoch sein, dass ihr das Grießkoch dann noch mehr süßen müsst. 🙂

Viel Spaß beim Nachmachen! 🙂

mara.

Grießbrei2

Grießkoch1

Grießkoch3

    Leave a comment