MARA

Topfen einmal anders – die fluffigste Topfencreme aller Zeiten.

18. Dezember 2017

DSC09409

Einen wunderschönen guten Morgen und einen tollen Start in die letzte Adventwoche! 🙂

Heute zeig‘ ich euch mein derzeitiges Lieblingsessen – und man könnte schon fast sagen, dass ich es kaum mehr ohne aushalte. Und ohne zu übertreiben – seit ich auf den Geschmack davon gekommen bin, landet das fast täglich auf meinem Teller.
Die Rede ist von dem wohl einfachsten und schnellsten Rezept, das ich kenne.
Alles, was man dafür benötigst ist Topfen, etwas zum Süßen, Milch oder Wasser und Toppings nach Wahl. Und nicht zu vergessen: einen Handmixer, denn dieser leistet hier wirklich beste Arbeit und er macht aus einem langweiligen Packerl Topfen im Handumdrehen die fluffigste und flaumigste Creme aller Zeiten.

Danke an dieser Stelle an meine liebe Caro für die geniale Idee und für’s Hand-Model-spielen auf den Fotos. 😀

In diesem Sinne wünsch‘ ich euch allen eine schöne verbleibende Vorweihnachtszeit und kann euch nur an’s Herz legen, das Rezept für diesen Gaumenschmaus ehest möglich zu probieren – sonst verpasst ihr wirklich was! 😀

mara.

DSC09400

What you need:

  • 1 Packerl (250 g) Magertopfen (Quark)
  • 1 EL Proteinpulver 
  • ein paar Spritzer Stevia oder Flavdrops 
  • 3-4 EL Milch/Wasser

How to:

Alle Zutaten zusammen in eine tiefe Schüssel geben und mit dem Handmixer ein paar Minuten aufschlagen, sodass eine fluffige Konsistenz entsteht. Wer mag, kann noch mehr Flüssigkeit hinzufügen, je nachdem wie cremig der Topfen sein soll. Mit Milch gelingt es am besten, allerdings kann man auch ohne weiteres stattdessen Wasser verwenden.

Wer kein Proteinpulver, Stevia oder Flavdrops besitzt kann dieses einfach durch Birkenzucker oder normalen Zucker ersetzen und den Topfen mit Zimt, Vanille, … aufpeppen.

Tipp: Die Topfencreme schmeckt am besten frisch mit Beeren, Beerenmus, Granola, Trockenfrüchten, selbstgemachten Raw-Vanillekipferln oder Nüssen und kann sorglos in rauen Mengen gelöffelt werden. 🙂

DSC09416

DSC09418

    Leave a comment